Vorurteile

Ein Coiffeur macht bei einer Frau die Haare

Coiffeur: Männer in diesem Beruf sind homosexuell

 

Es gibt Männer, die gerne etwas Handwerkliches machen würden aber z. B. nicht auf den Bau wollen, da dies für einige zu anstrengend ist. Als Coiffeur macht man etwas Handwerkliches und kann Menschen eine Freude bereiten. Deswegen muss man aber nicht homosexuell sein. Es gibt vielleicht einige homosexuelle Coiffeure aber das hat nichts damit zu tun, dass sie Coiffeur gelernt haben.

 

Es gibt auch Männer, die sich für Style interessieren und dann ist Coiffeur ein sehr guter Beruf. Männer können genauso gut Haare schneiden und stylen wie Frauen.

 

Eine Fachangestellte Gesundheit reinigt den Unterarm

FaGe: Es ist eklig, wenn man andere Menschen pflegen muss

 

Viele Menschen benötigen Hilfe und diese bekommen sie beispielsweise durch Fachangestellte Gesundheit. Sie wollen den Menschen die Hilfe benötigen helfen und ihnen eine Freude bereiten. Wenn man sich z. B. nicht mehr alleine waschen kann, ist jeder von uns froh, wenn man dann Hilfe bekommt. Eklig wird es höchstens, wenn man sich nicht waschen könnte. Jede Person schwitzt, muss sich waschen oder auf die Toilette gehen können.

Ein Informatiker strengt sich bei der Arbeit kaum an.

Informatiker: Sie sitzen den ganzen Tag nur rum und machen nichts

 

Informatiker entwickeln, installieren und testen Informatiklösungen. Es gibt unterschiedliche Informatiker, die sich in ihrer Ausbildung und Aufgabengebieten unterscheiden.

Informatiker werden in der heutigen Gesellschaft immer wichtiger, denn ohne sie könnten viele Firmen nicht mit den richtigen Programmen arbeiten. Informatiker sitzen viel vor dem PC und haben eine sehr wichtige Arbeit, denn wenn ein Programm nicht läuft, werden sie gerufen.

Ein Bauarbeiter trinkt während der Arbeit Alkohol.

Bauarbeiter: Sind dumm und trinken meistens Alkohol

 

Viele denken, dass Bauarbeiter nichts können müssen; aber dies ist falsch. Bauarbeiter sind bei jedem Wetter draussen und müssen arbeiten. Sie müssen sehr schwere Arbeiten erledigen und bauen beispielsweise einen ganzen Rohbau von einem Haus. Bis man das kann, braucht es einiges an Vorwissen.

Wenn man betrunken zur Arbeit kommt, wird man wieder nach Hause geschickt oder sogar gefeuert.

Ein Bauarbeiter mit einer falschen Haltung beim Heben von Lasten.

Maurer: Sie stapeln nur Steine und haben starke Rückenschmerzen

 

Ein Maurer kann im Hoch- und Tiefbau arbeiten. Sie stellen Gebäude, Brücken usw. her. Sie bringen Verputze an, sie erstellen im Grossen und Ganzen den Rohbau von einem Haus. Da braucht es ein bisschen mehr als nur Steine aufeinander stapeln. Sie müssen alles auf den Millimeter genau bauen und herstellen.

Dass Maurer Rückenschmerzen haben ist nur ein Vorurteil, denn in der Lehre lernt man als Erstes wie man die Materialien richtig anhebt.

Abschliessend kann man sagen, dass in der Gesellschaft die Meinung herrscht, dass es bei den typischen Männerberufen vor allem Kraft und handwerkliches Geschick braucht. Bei den typischen Frauenberufen dagegen Einfühlungsvermögen, Hilfsbereitschaft und modisches Flair. Es braucht Mut als Frau in einem typischen Männerberuf zu schnuppern und als Mann in einem typischen Frauenberuf, denn die Vorurteile sind oftmals gross. Doch nur wenn ihr persönliche Einsichten durch Schnuppern in einen Beruf bekommt, kann aus einem Vorurteil ein eigenes Urteil werden.

Darum wage es, gegen den typischen Berufsstrom zu schwimmen!